#11

RE: Canton Reference 1K

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 28.01.2016 00:24
von GHP • 5.126 Beiträge

So wie ich Cantöner in Erinnerung habe, zeige ich mich ob des Beschriebenen doch sehr erstaunt.

Canton und schwierig im Umgang mit Verstärkern ?
Zumindest früher war das nicht der Fall.

Ich stelle aber fest, daß sich in letzter Zeit die nicht erfüllten Erwartungen häufen.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#12

RE: Canton Reference 1K

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 28.01.2016 00:29
von maldix • 3.616 Beiträge

GHP, dafür werden ja aber auch höhere Preise aufgerufen, das gleicht sich aus ,-).


auditorus te salutant
nach oben springen

#13

RE: Canton Reference 1K

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 28.01.2016 00:37
von GHP • 5.126 Beiträge

Ich wittere eine Abzock-Konspiration von LS- & Verstärker-Herstellern.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#14

RE: Canton Reference 1K

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 28.01.2016 00:50
von maldix • 3.616 Beiträge

So eng würde ich das nicht sehen, aber wirklich auch bei den Autoherstellern hab ich noch nie gesehen, dass das neue Model billiger als der Vorgänger wurde.

Die Hersteller, Vertriebe ect.leben davon zu verkaufen und sorry, wenn die Hörer nicht gerade in Foren unterwegs sind, wo ja doch sehr genau hingehört wird, verkehren, dann hilft die Einschätzung des Verkäufers, vielleicht noch ein Bericht in einer namhaften Zeitung und ein paar Punkte und die Auflistung in einer Referenzliste und manches Gerät findet einen neuen Herrn.


auditorus te salutant
nach oben springen

#15

RE: Canton Reference 1K

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 28.01.2016 01:13
von GHP • 5.126 Beiträge

Das war von mir ja auch eher ironisch gemeint.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#16

RE: Canton Reference 1K

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 28.01.2016 08:26
von Pale Blue Eyes • 832 Beiträge

Hallo @klipschfan,

als der Lautsprecher auf der HighEnd 2015 vorgestellt wurde, hatte ich sehr ähnliche (erste) Höreindrücke: Im Mittel-/Hochton ausgewogen und deutlich besser als die Vorgänger aber im Bassbereich nicht ganz präzise. Der Raum, in dem die 1K damals vorgeführt wurde, war allerdings nicht besonders groß und ich bin der Meinung gewesen, dass die 1K mit ihren 2 x 310 mm Tieftönern den Raum überfordert.

Der Hörraum bei deiner Vorführung scheint aber bei einem Blick auf das Foto von dir ausreichend groß zu sein. Mir fallen aber noch folgende Faktoren ein:

1. Die Lautsprecher stehen geschätzt höchstens 2 Meter auseinander, was bezogen auf die enorme Bassfülle des Lautsprechers m.E. zu wenig ist, 3 Meter wären besser.
2. Ich kann auf dem Foto keine Stühle erkennen und nehme an, dass der Hörabstand zu den Lautsprechern relativ groß war. Im Zusammenhang mit Punkt 1 ist das nach meinen Erfahrungen ebenfalls nicht vorteilhaft.
3. Trotz der Bodenplatten würde ich dem Lautsprecher auf alle Fälle noch geeignete Absorber / Spikes gönnen. Ich kann leider auf dem Foto nicht erkennen, inwieweit hier von Canton schon serienmäßig Absorber verbaut wurden.
4. Was oft den Klang beeinträchtigt ist die Tatsache, dass im Raum viele andere Lautsprecher rumstehen. Schwingen die Membranen der andern LS etwas mit oder welche Gründe hat es, dass hier der Klang negativ beeinflusst wird ?
5. Die Canton Reference 1K ist für mich nur das Aushängeschild und kostet mehr als doppelt so viel (11.000,- € / St.) wie die Reference 3K (5.200,- € /St.). Und das bei gleicher Technologie und identischen Mittel-/Hochton-Treibern !
6. Ich hätte den Vorführer auf die Problematik angesprochen und um Abhilfe nachgesucht. Also Boxen auseinander rücken oder Austausch gegen die 3K oder Tausch der Elektronik, also Ursachenanalyse. War ja schließlich ein privater Hörtermin.

Mit freundlichen Grüßen

PBE


zuletzt bearbeitet 28.01.2016 08:36 | nach oben springen

#17

RE: Canton Reference 1K

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 28.01.2016 08:53
von Zac • 122 Beiträge

Ich würde spontan auch auf den Raum und/oder Aufstellung tippen.


nach oben springen

#18

RE: Canton Reference 1K

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 28.01.2016 10:01
von Klipschfan • 836 Beiträge

Also, nachdem ich jetzt eine Nacht darüber geschlafen habe (nicht die schlechteste Taktik, auch in anderen Lebensbereichen) komme ich auch zu der Erkenntnis, dass an der mäßigen Bassperformance hauptsächlich der Raum schuld war.
Bezüglich der Aufstellung war es schon so, dass die Boxen ca. 3mtr. auseinander standen (das Bild täuscht da etwas) und mit der Hörposition ein gleichschenkliges Dreieck bildeten. Andere Lautsprecher standen hinter der Hörposition auch einige rum. Gut möglich, dass die einen negativen Einfluss hatten.

Das alles ist für mich ein weiterer Beweis dafür, wie massiv der Raum das Ergebnis
beeinflussen kann. Ich bin jetzt schwer am Überlegen, ob ich meinen Händler nicht
dazu bewegen kann, die Boxen mal bei mir aufzustellen. Nicht einfach, bei einem
Gewicht von 134 kg pro Stück. Gegen eine Kostenerstattung die bei Kauf angerechnet
wird, müsste das doch möglich sein ... oder?


zuletzt bearbeitet 28.01.2016 10:02 | nach oben springen

#19

RE: Canton Reference 1K

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 28.01.2016 10:13
von tom539 • 3.022 Beiträge

Zitat von Klipschfan im Beitrag #18

Ich bin jetzt schwer am Überlegen, ob ich meinen Händler nicht
dazu bewegen kann, die Boxen mal bei mir aufzustellen. Nicht einfach, bei einem
Gewicht von 134 kg pro Stück. Gegen eine Kostenerstattung die bei Kauf angerechnet
wird, müsste das doch möglich sein ... oder?

Hallo Hermann,

nur mal kurz nachgefragt - bist Du mit der P39F nicht mehr zufrieden?
Warum planst Du einen Wechsel?

Fragen über Fragen...


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen

#20

RE: Canton Reference 1K

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 28.01.2016 10:25
von Pale Blue Eyes • 832 Beiträge

Hallo @klipschfan,

Zitat von Klipschfan im Beitrag #18
Also, nachdem ich jetzt eine Nacht darüber geschlafen habe (nicht die schlechteste Taktik, auch in anderen Lebensbereichen) komme ich auch zu der Erkenntnis, dass an der mäßigen Bassperformance hauptsächlich der Raum schuld war.
Bezüglich der Aufstellung war es schon so, dass die Boxen ca. 3mtr. auseinander standen (das Bild täuscht da etwas) und mit der Hörposition ein gleichschenkliges Dreieck bildeten. Andere Lautsprecher standen hinter der Hörposition auch einige rum. Gut möglich, dass die einen negativen Einfluss hatten.



ich glaube auch, dass es an der räumlichen Positionierung liegt. Die T+A Elektronik ist nicht dafür bekannt, dass sie unpräzise klingt. Bei der Aufstellung habe ich den Abstand der Boxeninnenseiten auf ca. 2 Meter anhand der Breite der Elektronik geschätzt. Ich hätte schon gesagt, dass zwischen den Lautsprecherinnenseiten 3 Meter Luft nicht schaden könnten.

Frage: Warum muss es die 1K sein ? Die 3K dürfte wesentlich unproblematischer sein und kostet weniger als die Hälfte, was noch Budget für einen oder gar zwei passende Subwoofer (Sub 1500 R, 1.759,- St.) lässt. Eine Anpassung an den Hörraum wäre damit wahrscheinlich um einiges einfacher und ich frage mich, ob es nicht im Endeffekt präziser / besser klingen würde.

Mit freundlichen Grüßen

PBE


nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1119 Themen und 30808 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz