#411

Was läuft gerade in 2020 ...

in Musikjahr 2020 10.10.2020 21:58
von GHP • 5.080 Beiträge



Al Jarreau's self-titled album von 1982.

Für mich eines seiner absolut besten überhaupt !

Gehört in der von mir remasterten Version.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#412

Rory Gallagher The Best of

in Musikjahr 2020 10.10.2020 22:05
von Simplon • 1.817 Beiträge





Musik von Taste bis zu seinen letzten Konzerten, Klang für damalige Zeiten sehr gut, besser als alle anderen CDs und Vinyl von Meister. Vor wenigen Tagen als DoCD, HD und Vinyl erschienen.

Als man Jimmy Hendrix fragte, wie man sich als bester Gitarrist der Welt fühle, sagte Jimmy: keine Ahnung, da müsst ihr Rory Gallagher fragen.


Gruß Simplon

It don´t mean a thing if it ain´t got that swing (Duke Ellington, lyrics: Erving Mills, 1931)


zuletzt bearbeitet 10.10.2020 22:40 | nach oben springen

#413

Was läuft gerade in 2020 ...

in Musikjahr 2020 10.10.2020 22:44
von GHP • 5.080 Beiträge



Huber Laws, seines Zeichens schon fast seit gefühlten Äonen, einer der bedeutendsten Flötisten im Jazz, mit seinem Family-Album aus dem Jahre 1980. Hubert Laws ist als leader wie als sideman gleichermassen tätig und entwickelte in den 1970ern so wie viele andere Jazzmen auch, eine Affinität zu Fusion in seinen verschiedenen Facetten. Mal straight, mal funky, stets aber mit erkennbarem Sound.
Dieses Album bietet Abwechslung inform von Fusion, Funk und - was für Jazzer doch eher selten sein dürfte - einer Interpretation von Ravel's Bolero.
Auch die Mitstreiter können sich wahrlich sehen lassen ...
Nathan East, Bobby Lyle, Earl Klugh, Leon "Ndugu" Chancler und Chick Corea.

Auch hier habe ich mir erlaubt, wieder ein Remaster zu erstellen.

Dank an Tom Glagow, daß er mich auf dieses Album aufmerksam gemacht hat.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
zuletzt bearbeitet 10.10.2020 22:45 | nach oben springen

#414

Remaster Tears for Fears - The seeds of love

in Musikjahr 2020 10.10.2020 23:15
von Audiophon • 1.393 Beiträge

Für mich war dieses Album 1989 zusammen mit Back on the Block von Quincy Jones das Beste war das Musikjahr zu bieten hatte. Es lief damals zu Hause auf meinem damals neuen Sony CDP entsprechend rauf und runter

Leider finde ich gerade meine CD von damals nicht um über das Remastering im Verhältnis zur original CD etwas sagen zu können, die Klangqualität ist aber trotzdem recht gut. Allerdings ist der obere Präsenzbereich etwas zu präsent abgemischt worden.


Lautsprecher: Gauder Akustik Berlina RC7 Diamond Black Edition DV
Endstufen: Grandinote Demone
Vorstufe: Grandinote Domino
Quellen: TAD D1000 MkII; Auralic Aries G1 (Hör-Wege PSU) mit QNAP HS 251+ (über Wifi)
Kabel: Wireworld Gold Eclipse 7 LS-Kabel und Brücken; 2 x Wireworld Platinum Eclipse 7 XLR; Digital: Wireworld Platinum Starlight 7 XLR
Strom: AHP Klangmodul; eigene Zuleitung ab Verteilerkasten; Furutech Wandsteckdose; Furman IT Ref 16 IE; HMS Energia SL/OV (speziell konfektioniert fuer Furman)
Rack: Bassocontinuo Reference Line Accordeon
nach oben springen

#415

RE: Remaster Tears for Fears - The seeds of love

in Musikjahr 2020 10.10.2020 23:35
von tom539 • 2.991 Beiträge

Zitat von Audiophon im Beitrag #414
Für mich war dieses Album 1989 zusammen mit Back on the Block von Quincy Jones das Beste war das Musikjahr zu bieten hatte. Es lief damals zu Hause auf meinem damals neuen Sony CDP entsprechend rauf und runter

Leider finde ich gerade meine CD von damals nicht um über das Remastering im Verhältnis zur original CD etwas sagen zu können, die Klangqualität ist aber trotzdem recht gut. Allerdings ist der obere Präsenzbereich etwas zu präsent abgemischt worden.


Hallo Martin,

ist auch heute bei mir als RE auf Vinyl angekommen - hatte aber noch keine Zeit reinzuhören...



Werde es die Tage mit der Original auf Fontana vergleichen. Eine MFSL ist in NM leider unbezahlbar...


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen

#416

RE: Remaster Tears for Fears - The seeds of love

in Musikjahr 2020 11.10.2020 09:51
von Audiophon • 1.393 Beiträge

Zitat von tom539 im Beitrag #415
Zitat von Audiophon im Beitrag #414
Für mich war dieses Album 1989 zusammen mit Back on the Block von Quincy Jones das Beste war das Musikjahr zu bieten hatte. Es lief damals zu Hause auf meinem damals neuen Sony CDP entsprechend rauf und runter

Leider finde ich gerade meine CD von damals nicht um über das Remastering im Verhältnis zur original CD etwas sagen zu können, die Klangqualität ist aber trotzdem recht gut. Allerdings ist der obere Präsenzbereich etwas zu präsent abgemischt worden.


Hallo Martin,

ist auch heute bei mir als RE auf Vinyl angekommen - hatte aber noch keine Zeit reinzuhören...



Werde es die Tage mit der Original auf Fontana vergleichen. Eine MFSL ist in NM leider unbezahlbar...


Guten Morgen Tom,

Ich habe meine Fontana/Phonogram dann gestern Nacht doch noch gefunden und einen kurzen Klangcheck gemacht. Mein Eindruck ist, dass die CD mitnichten schlechter Klang als der Remaster via Streaming. Ich bin gespannt wie Dein Eindruck ist. natürlich spielt bei der LP die Pressqualität auch noch eine große Rolle.

Viele Grüße
Martin


Lautsprecher: Gauder Akustik Berlina RC7 Diamond Black Edition DV
Endstufen: Grandinote Demone
Vorstufe: Grandinote Domino
Quellen: TAD D1000 MkII; Auralic Aries G1 (Hör-Wege PSU) mit QNAP HS 251+ (über Wifi)
Kabel: Wireworld Gold Eclipse 7 LS-Kabel und Brücken; 2 x Wireworld Platinum Eclipse 7 XLR; Digital: Wireworld Platinum Starlight 7 XLR
Strom: AHP Klangmodul; eigene Zuleitung ab Verteilerkasten; Furutech Wandsteckdose; Furman IT Ref 16 IE; HMS Energia SL/OV (speziell konfektioniert fuer Furman)
Rack: Bassocontinuo Reference Line Accordeon
nach oben springen

#417

Recoil - subHuman

in Musikjahr 2020 11.10.2020 17:43
von tom539 • 2.991 Beiträge

Immer wieder faszinierend - das 5. Studioalbum von Alan Wilder aus dem Jahr 2012:



https://www.jpc.de/jpcng/poprock/detail/-/art/Recoil-Alan-Wilder-Subhuman/hnum/6168411
https://www.qobuz.com/de-de/album/subhuman-recoil/5099950115051

Und ich Depp habe vor ein paar Jahren bei einer Gebrauchten in NM aus dem analog-forum zu einem guten Preis nicht zugegriffen...


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen

#418

Was läuft gerade in 2020 ...

in Musikjahr 2020 13.10.2020 22:42
von GHP • 5.080 Beiträge



Fourplay's Album zur "Silberhochzeit".

... und ich bin stinksauer !

Ein DR6-Wert ist für akustischen Jazz schon mal alles andere als berauschend.
Daß es dann aber auch noch durchgehend verzerrt klingt ist ein Armutszeugnis sondersgleichen für den zuständigen "Ingenieur". Wohlweislich ist schon gar kein Mastering angegeben.
Was bitte war hier für ein Balserholzohr am Werk ?


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
zuletzt bearbeitet 13.10.2020 22:44 | nach oben springen

#419

RE: Was läuft gerade in 2020 ...

in Musikjahr 2020 14.10.2020 10:48
von maldix • 3.606 Beiträge

Montag Jazztag
Michael Wollny - Mondenkind - 2020 - ACT - Vinyl




Hi Zusammen,
wer von Euch weiß was am 20.Juli 1969 war und kann sich vielleicht sogar noch an das Ereignis erinnern?

Ich jedenfalls kann es noch gut, denn ich durfte mir das Ereingis des Jahrhunderts "die Mondlandung" live im Fernsehen anschauen. "Der Adler war gelandet" und dann sein "ein kleiner Schritt für mich und ein großer für die Menschheit" es war das erste Mal, dass ein Mensch Boden außerhalb der Erde betrat. Betrachten wir dieses Ereignis vom heutigen Stand der Technik, so war es senationel und gleichzeitig unglaublich, es mit den verfügbaren Mitteln überhaupt möglich war, den Mond zu treffen und sogar darauf zu landen.

Doch was geschah während sich Neil Amstrong und Eddwin "Buzz" Aldrin beim Spaziergang die Beine vertreten konnten? 
Wie hieß überhaupt noch der 3. Mann? Na wer hat es noch gewußt?  Michael Collins war der Astronaut der in der Columbia, so hieß das Raumschiff welches weiter den Mond umkreiste, alleine verblieb. Und genau jeder Michael Collins verschwand bei jeder Umkreisung für genau 46:38 Minuten im Schatten des Mondes. Dies bedeutete, er war von jedem Kontakt zur Menschheit abgeschnitten. Die Erde war nicht zu sehen und es gab keine Funkverbindungen. Diesem Umstand geschuldet verlieh ihm damals in der Presse den Zusatz "vermutlich einsamster Mensch aller Zeiten". Im Nachgang hatte er bezüglich seiner Gemütszustände gesagt: "Bewusstsein, Vorfreude, Zufriedenheit, Selbstvertrauen, fast Jubel"

Diese Geschichte und die Zeit "Hinterm Mond" hat sich Michael Wollny "Mondenkind" als Inspiration genommen und auf seinem Album mit der Spielzeit 46:38 Min. verewigt. Tolle Idee, was da in den Teldex Studios  und den Emil Berliner Studios in Berlin als Album produziert wurde.

Klanglich perfekt auf dem gewohnt hohen ACT Niveau, musikalisch für mich ein Schmankerl.

Wollny, den ich auch schon öfter live erleben konnte, zeigt sich dabei wieder einmal in Bestform. Die Gemütszustände die ein Michael Collins beschrieben hat, kann  ich in der Musik gut nachvollziehen. Insofern finde ich passt Idee und Ergebnis wie Deckel auf Topf oder Faust auf Auge.

Für mich ein sehr gelungnes Album, das mich auch bei mehrmaligem Hören nicht gelangweilt hat.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
2BD465CB-001A-4B40-BC1D-32D1C4C7635D.jpeg

auditorus te salutant
zuletzt bearbeitet 14.10.2020 10:49 | nach oben springen

#420

RE: Was läuft gerade in 2020 ...

in Musikjahr 2020 14.10.2020 11:01
von Audiophon • 1.393 Beiträge

Zitat von GHP im Beitrag #418


Fourplay's Album zur "Silberhochzeit".

... und ich bin stinksauer !

Ein DR6-Wert ist für akustischen Jazz schon mal alles andere als berauschend.
Daß es dann aber auch noch durchgehend verzerrt klingt ist ein Armutszeugnis sondersgleichen für den zuständigen "Ingenieur". Wohlweislich ist schon gar kein Mastering angegeben.
Was bitte war hier für ein Balserholzohr am Werk ?


Hast Du den Download gehört oder auf CD?


Lautsprecher: Gauder Akustik Berlina RC7 Diamond Black Edition DV
Endstufen: Grandinote Demone
Vorstufe: Grandinote Domino
Quellen: TAD D1000 MkII; Auralic Aries G1 (Hör-Wege PSU) mit QNAP HS 251+ (über Wifi)
Kabel: Wireworld Gold Eclipse 7 LS-Kabel und Brücken; 2 x Wireworld Platinum Eclipse 7 XLR; Digital: Wireworld Platinum Starlight 7 XLR
Strom: AHP Klangmodul; eigene Zuleitung ab Verteilerkasten; Furutech Wandsteckdose; Furman IT Ref 16 IE; HMS Energia SL/OV (speziell konfektioniert fuer Furman)
Rack: Bassocontinuo Reference Line Accordeon
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Alben des Jahres 2020
Erstellt im Forum Musikjahr 2020 von tom539
6 31.12.2020 10:26goto
von Bernie • Zugriffe: 599
Todesfälle in 2020
Erstellt im Forum Musikjahr 2020 von tom539
28 01.12.2020 21:04goto
von GHP • Zugriffe: 1529
High End München 2020
Erstellt im Forum Öffentliche Hörsessions - Workshops von Audiophon
62 19.05.2020 22:16goto
von GHP • Zugriffe: 3555
Neuerscheinungen 2020
Erstellt im Forum Musikjahr 2020 von tom539
19 19.12.2020 18:56goto
von tom539 • Zugriffe: 1202
Willkommen 2020
Erstellt im Forum Neuigkeiten & Smalltalk von maldix
7 03.01.2020 23:57goto
von keepsake • Zugriffe: 564
50 Jahre ECM Sonderausgabe JazzPodium 12.2019/01.2020
Erstellt im Forum Musikjahr 2019 von Simplon
1 15.12.2019 08:45goto
von tom539 • Zugriffe: 436
Berliner Luft - Besuch bei Rasenfan
Erstellt im Forum Private Hörsessions von maldix
25 24.12.2015 21:33goto
von Rasenfan • Zugriffe: 2025
Berliner Luft - Besuch bei Jkron
Erstellt im Forum Private Hörsessions von maldix
4 04.01.2016 21:25goto
von jkorn • Zugriffe: 1344

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1117 Themen und 30578 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz