#121

RE: Tidal & Co.

in Technik - Streaming 16.02.2020 22:37
von Klipschfan • 836 Beiträge

Zitat von GHP im Beitrag #120
Woher weiß man eigentlich, daß das was man gestreamt bekommt wirklich lossless ist ?

Bei meinem AVM Streamer/Vorverstärker wird in der App bei jedem Titel in einem Untermenü
sowohl das Format (FLAC) als auch die Bitrate und die Samplerate angezeigt.
Und nachdem ich ein Hifi Abo bei Tidal habe, kann ich bestätigen, dass bisher alle Titel mit ordentlichen 800 - 1000 kb/s "geliefert" werden.


nach oben springen

#122

RE: Tidal & Co.

in Technik - Streaming 16.02.2020 22:52
von Klipschfan • 836 Beiträge
nach oben springen

#123

RE: Tidal & Co.

in Technik - Streaming 16.02.2020 23:10
von GHP • 5.126 Beiträge

Grüß dich, B&M-Fan

Das alleine sagt natürlich gar nichts, denn ein 128k-MP3 Stream kann mit den gleichen Parametern gesendet werden.
Die Frage ist - und selbige wird einem nicht beantwortet - in welchem Format und mit welchen Parametern wird die Musik den Streaming Providern zur Verfügung gestellt. Wie diese dann streamen ist deren Sache.
Ich habe festgestellt, daß bei ein und dem selben Stream die Frequenzbandbreite zwischen 15kHz und 22kHz variiert. Das dürfte eigentlich nie und nimmer der Fall sein.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
zuletzt bearbeitet 16.02.2020 23:11 | nach oben springen

#124

RE: Tidal & Co.

in Technik - Streaming 17.02.2020 07:30
von CD-Sammler • 2.069 Beiträge

Zitat von GHP im Beitrag #123
Das alleine sagt natürlich gar nichts, denn ein 128k-MP3 Stream kann mit den gleichen Parametern gesendet werden.


Hallo OLI,

an dieser Stelle muss man vermutlich einfach den Anbietern vertrauen. Wobei ich annehme, dass die meisten TN eine 128er mp3 als Ausgangsmaterial auch erkennen würden. Bei einer gut gemachten 256 AAC / 320 mp3 Datei als Ausgangsmaterial würde ich dann nicht mehr meine Hand dafür ins Feuer legen wollen (siehe meine Postings zu Apple Music). Bei Qobuz und Tidal habe ich da auch wenige bis überhaupt keine Zweifel. Bei Deezer sieht die Sache für mich schon etwas anders aus. Da klingen flac und mp3 doch sehr nah beieinander. Aber auch hier gehe ich zunächst von einem sauberen Angebot aus. Würden die Streamingdienste beim Betrug erwischt, wären sie ganz schnell weg vom Fenster. Das sollte hoffentlich die Leute vor Dummheiten bewahren. Das habe ich allerdings vor dem Dieselskandal auch von der Autoindustrie gedacht...

Guten Start in die Arbeitswoche!
Alex


Everything sounds better with Linn. Fan of British hi-fi.
nach oben springen

#125

RE: Tidal & Co.

in Technik - Streaming 17.02.2020 07:54
von Klipschfan • 836 Beiträge

Zitat von GHP im Beitrag #123

Das alleine sagt natürlich gar nichts, denn ein 128k-MP3 Stream kann mit den gleichen Parametern gesendet werden.

Da hast du natürlich recht. Ich gehe die Sache aber auch zusätzlich mit einem unbestechlichen Messinstrument an...... meinen Ohren
Und die können (glaube ich) schon unterscheiden zwischen einem MP3 unterhalb von 320 kb/s
und CD Qualität.


nach oben springen

#126

RE: Tidal & Co.

in Technik - Streaming 17.02.2020 09:14
von Pale Blue Eyes • 832 Beiträge

Hallo,

als Nichtnutzer von Streaming-Diensten habe ich folgende Meinung: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Beim Kauf einer CD weiß ich, welche Qualität ich erhalte. Und die ist theoretisch richtig gut und nur durch die oft unzureichende Aufnahme begrenzt. Beim Streaming habe ich weniger Kontrollmöglichkeiten und muss wohl dem jeweiligen Anbieter etwas vertrauen. Kontrollverlust ist aber stets ein Nachteil.

Natürlich kann ich die Qualität mit den Ohren überprüfen, aber das ist nicht so einfach. Was ist, wenn die Qualität schwankt ? Man müsste permanent hinreichend große Stichproben vornehmen, um zuverlässig die Qualität einstufen zu können. Welcher privater Nutzer macht das schon ?

Und außerdem ist die Aufnahmequalität oft suboptimal, sodass ein Vergleich z. B. zwischen 320 kbit/s und flac erschwert wird. Es ist schon ein Unterschied ob man unter optimalen Bedingungen vergleicht oder ob die Rahmenbedingungen einen Bewertung erheblich erschweren oder sogar ganz unmöglich machen. Das ist auch oft bei den sog. „Blindtests“ der Knackpunkt.

Ich habe mir von qobuz einzelne Titel gekauft und finde die Qualität sehr gut. Ich kann subjektiv keinen Unterschied erkennen zu meinen gerippten Alben. Allerdings ist das nicht aussagekräftig, da ich hier keine 1:1-Vergleiche anstellen kann.

Mit freundlichen Grüßen


PBE


nach oben springen

#127

RE: Tidal & Co.

in Technik - Streaming 17.02.2020 10:05
von Klipschfan • 836 Beiträge

Zitat von Pale Blue Eyes im Beitrag #126
Beim Streaming habe ich weniger Kontrollmöglichkeiten und muss wohl dem jeweiligen Anbieter etwas vertrauen. Kontrollverlust ist aber stets ein Nachteil.
PBE



Als ich vor der Entscheidung stand, mich für ein Hifi Abo bei Tidal anzumelden, war genau das, nämlich der Mangel an Kontrolle was man da geliefert bekommt, das mich zögern lies.

Ich habe dann zehn meiner klanglich besten CDs die gerippt auf dem NAS liegen, mit den gestreamten Varianten von Hifi Tidal verglichen und keine signifikanten Unterschiede feststellen können. Das Verfahren erhebt natürlich keinen wissenschaftlichen Anspruch, für meine Bedürfnisse ist es aber ok.

Dass ein Restrisiko bleibt ist nun mal so. Deshalb werde ich auch immer die Alben, die mir besonders gut gefallen, als CD kaufen. Alle anderen sind in der eigenen Tidal Playlist bestens aufgehoben. Und die ist inzwischen schon auf mehr als 200 Alben angewachsen.

Von der Playlist habe ich mir einen Screenshot gemacht, damit ich dann, wenn der unwahrscheinliche Fall eintreten sollte, dass Tidal die Server ohne Voranmeldung abschaltet, noch weiß, was ich da mal "für gut" und hörenswert abgespeichert habe und mir die wichtigsten Scheiben dann immer noch als CD kaufen kann.


nach oben springen

#128

RE: Tidal & Co.

in Technik - Streaming 17.02.2020 14:16
von Pale Blue Eyes • 832 Beiträge

Hallo @klipschfan,

Zitat von Klipschfan im Beitrag #127

Ich habe dann zehn meiner klanglich besten CDs die gerippt auf dem NAS liegen, mit den gestreamten Varianten von Hifi Tidal verglichen und keine signifikanten Unterschiede feststellen können. Das Verfahren erhebt natürlich keinen wissenschaftlichen Anspruch, für meine Bedürfnisse ist es aber ok.


normalerweise müsste deine Methode für private Zwecke vollkommen ausreichend sein, ich hätte es wohl ähnlich gemacht. Wahrscheinlich sind 99% der Nutzer hier weit weniger sorgfältig, weil sie weder den gleichen Anspruch an die Klangqualität noch die notwendige technische Ausstattung haben.

Mit freundlichen Grüßen

PBE


zuletzt bearbeitet 17.02.2020 14:17 | nach oben springen

#129

RE: Tidal & Co.

in Technik - Streaming 17.02.2020 18:16
von GHP • 5.126 Beiträge

Grüß euch.

Letztendlich gehe ich natürlich auch nach dem was ich höre.

Als Techniker fühle ich mich aber immer wieder genötigt, nachzumessen.
Ich analysiere jeglichen Stream schon gleich in Echtzeit, da ich es einfach nicht lassen kann.

Rein hörtechnisch bin ich eigentlich mit den 320kbps - Streams soweit zufrieden.
Bin auch bereit, für sonst nicht beschaffbare Musik gewisse Abstriche zu machen.
Kann ja immer noch Van-den-Hul'isieren.

Gerade bei alten Aufnahmen stelle ich oftmals fest, daß diese noch genauso mäßig klingen wie ich es von alten LPs her kenne. Amazon & Tidal scheinen also kein großes "Broadcast Processing" vorzunehmen. Auch die Lautheitsunterschiede kommen oftmals voll rüber, was mich dann nötigt, am Lautstärkeregler zu schrauben. Die Aufnahmen aus den 80ern sind ja oftmals nicht mal halb so laut wie die aus dem 21. Jahrhundert.
Der Unterschied in der Bandbreite aber ist schon sehr seltsam. Offenbar wird ein öfter ein Tiefpassfilter eingesetzt - warum auch immer. Im Bereich zwischen 18 und 35 kHz sehe ich auch öfter Signalkomponenten die da eigentlich nicht hingehören. Entweder digitale Wasserzeichen oder Artefakte einer wie auch immer gearteten Bearbeitung.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
zuletzt bearbeitet 17.02.2020 18:19 | nach oben springen

#130

RE: Tidal & Co.

in Technik - Streaming 18.02.2020 08:47
von Pale Blue Eyes • 832 Beiträge

Hallo @GHP,

Messungen vorzunehmen halte ich in diesem Fall für einen sehr guten Weg, um überhaupt die Qualität des gestreamten Materials einzustufen. Das Problem ist von den gefakten Hi-Res-Aufnahmen bekannt und es gibt entsprechende Software, um den Schwindel aufzudecken, siehe hier: https://www.mobilefidelity-magazin.de/ma...vero-musicscope . Vermutlich nutzt Du diese oder eine ähnliche Software zur Analyse.

Mir stellen sich dabei folgende Fragen: Sind die messtechnischen Artefakte durchgehend festzustellen oder "nur" vereinzelt bei bestimmten Alben, z.B. https://www.sempre-audio.at/Tatsaechlich...all.id.6552.htm vorhanden. Meines Erachtens ist der Streaming-Anbieter verantwortlich, durch Qualitätssicherungsmaßnahmen dafür zu sorgen, dass solche Produkte nicht angeboten werden. Natürlich funktioniert dann auch kein Hörvergleich zwischen Streaming und eigenem Album, weil beide „Master“ ja gleich schlecht sind.

Wenn sich der Stream aber durchgehend schlecht misst (Bruchkante, Störkomponenten / Rauschen darüber, siehe https://www.highresaudio.com/de/content/qualityguarantee ), dann stellt sich die Frage, was der Anbieter überhaupt für eine Qualität liefert. Das wäre dann nicht nur fahrlässig sondern als Vorsatz zu werten. Oder gibt es dafür eine logische Erklärung ? Warum sollte ein Tiefpassfilter Verwendung finden ?

Du kannst ja mal die renommierten HIFI-Zeitschriften per Leserbrief darauf hinweisen, dass dir die Messwerte bei den Streaming-Anbietern merkwürdig vorkommen und um Überprüfung / Auskunft bitten.

Mit freundlichen Grüßen


PBE


zuletzt bearbeitet 18.02.2020 08:51 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Demnächst auch CD-Qualität bei Amazon Music Unlimited?
Erstellt im Forum Technik - Streaming von CD-Sammler
9 08.10.2020 22:47goto
von Audiophon • Zugriffe: 341
tidal streaming via airplay
Erstellt im Forum Technik - Streaming von typalder
4 11.05.2018 15:13goto
von CD-Sammler • Zugriffe: 1094
Besuch bei Gibbuts - oder im "House of T+A"
Erstellt im Forum Private Hörsessions von maldix
8 05.10.2017 17:25goto
von Gibbuts • Zugriffe: 894
Wozu Vinyl?
Erstellt im Forum Redbook oder Highres von Klipschfan
92 31.07.2017 14:38goto
von CD-Sammler • Zugriffe: 9463
Tidal "Masters" gelauncht!
Erstellt im Forum Neuigkeiten & Smalltalk von keepsake
0 06.01.2017 12:01goto
von keepsake • Zugriffe: 786
Apple ist an Tidal dran
Erstellt im Forum Neuigkeiten & Smalltalk von CD-Sammler
2 15.09.2016 08:40goto
von Sacul • Zugriffe: 685
Streaming Dienste im Vergleich
Erstellt im Forum Technik - Streaming von maldix
9 18.10.2015 15:07goto
von keepsake • Zugriffe: 833
Naim und Tidal
Erstellt im Forum Technik - Streaming von Zac
26 16.01.2020 21:57goto
von tom539 • Zugriffe: 1673

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1119 Themen und 30808 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz