#131

RE: Tidal & Co.

in Technik - Streaming 18.02.2020 21:11
von GHP • 4.984 Beiträge

Grüß dich

Die Artefakte sind nie durchgehend feststellbar, sondern immer Alben- und Track-bezogen. Gleiches gilt für die Bruchkante, die auffallend oft bei ca. 17.2 kHz liegt. Ein 320k-Stream sollte eigentlich mindestens 20kHz Bandbreite besitzen. Ein lossless-Stream sowieso. Wobei einige Tracks und Alben durchaus bis zur Nyquistfrequenz, also 22kHz gehen. Gleich darauf dann möglicherweise nur bis 18kHz. Letztendlich obliegt es dem Anbieter des Albums, wo genau er eine Tiefpassbeschränkung ansetzt. Günstig ist es ja, noch ein Stück VOR der Nyquistfrequenz das Filter einsetzen zu lassen. Die meisten CD-rips gehen aber bis 22kHz. Wobei 20kHz ja vollauf genügen. Daß oftmals auch 15kHz ausreichen, hatte ich ja in einem früheren Post schon angemerkt. Glücklicherweise ist von den Artefakten nichts zu hören, so daß sie ohne Messung auch nicht auffallen, sie also kaum einer bemerkt.

Was die HiFi-Presse betrifft bin ich inzwischen desillusioniert. Dort interessiert nur Anzeigenschaltung und das "Bei-der-Stange-halten" der Leserschaft. In den Consumermagazinen werden fast nur Dinge erörtert, für die es HiFi-Lösungen gibt. Da der HiFi-Freund aber seltenst nachmisst, werden bestimmte Dinge, die der HiFi-Industrie nicht förderlich sind, auch kaum erwähnt. Noch nicht mal das Problem der Inter-Sampling-Peaks hat es in die HiFi-Welt geschafft. Lieber doktert man an Kabeln herum und fragt sich, welches USB-Kabel besser "klingt".

Die c't hat letztes Jahr einen hervorragenden mehrseitigen Beitrag zum Thema Streaming und CD in heutiger Zeit gebracht. Einen mehrteiligen Artikel, wie ich ihn mir von den HiFi-Zeitschriften gewünscht hätte, mit Hörtests und Messungen, ebenso wie einiges an Hintergrundinformation. Das Fazit war aber dahingehend ernüchternd, daß man erstens nie weiß, was genau man eigentlich gestreamt bekommt, da sich die Streamingdienste mit aussagekräftigen technischen Information bedeckt halten (sowohl was man eigentlich von den Labels angeliefert bekommt, d.h. in wie weit hier bereits eine Bearbeitung stattgefunden hat, als auch welche Bearbeitung die Streamingdienste selbst vornehmen, bevor "gesendet" wird), und zweitens ein und der selbe Track/das selbe Album, mal beim einen, mal beim anderen Streamer besser klingt.
Obwohl ich von Apple nicht sonderlich viel halte, war ich sehr positiv überrascht, daß man dort (Mastered for iTunes) Dinge wie Inter-Sampling-Peaks durchaus berücksichtigt. Immerhin ...


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
zuletzt bearbeitet 18.02.2020 21:15 | nach oben springen

#132

RE: Tidal & Co.

in Technik - Streaming 22.02.2020 13:29
von CD-Sammler • 2.026 Beiträge

Zitat von CD-Sammler im Beitrag #118
Eventuell abonniere ich jetzt im März dann doch wieder TIDAL. Da gehen sie hin, die guten Vorsätze...


Hallo zusammen,

ich habe das (erneute) TIDAL-Abo vorgezogen, damit ich die gebotene Qualität mit Deezer HiFi vergleichen kann. Im direkten Vergleich macht Deezer aus meiner Sicht keine wirklich gute Figur. TIDAL klingt einfach musikalischer und auch die Unterschiede zu Apple Music sind deutlicher als zwischen Deezer und Apple wahrzunehmen. Keine Ahnung warum.

Deezer HiFi kann ich daher im Gegensatz zum Lossy-Angebot von Deezer nicht wirklich empfehlen. Die geforderten 20 EURO lohnen sich m.E. nicht. Da fährt man mit den Lossless-Angeboten von TIDAL oder Qobuz klanglich deutlich besser.

Also werde ich mir zumindest im Moment den Luxus von zwei Musikdiensten leisten, auch wenn Apple Music wahrlich kein schlechtes Angebot ist. TIDAL legt allerdings noch einmal spürbar eine (klangliche) Schippe drauf.

Musikalische Grüße und ein schönes Wochenende!
Alex


Everything sounds better with Linn. Fan of British hi-fi.
zuletzt bearbeitet 22.02.2020 22:32 | nach oben springen

#133

RE: Tidal & Co.

in Technik - Streaming 17.05.2020 12:56
von CD-Sammler • 2.026 Beiträge

Zitat von CD-Sammler im Beitrag #132
Also werde ich mir zumindest im Moment den Luxus von zwei Musikdiensten leisten, auch wenn Apple Music wahrlich kein schlechtes Angebot ist. TIDAL legt allerdings noch einmal spürbar eine (klangliche) Schippe drauf.


Mittlerweile hat TIDAL mit seinem Angebot an Hörspielen/Hörbüchern mit Apple Music weitgehend gleichgezogen, so dass ich wieder auf TIDAL Family umstellen konnte. Damit habe ich glücklicherweise nun nur noch einen Musikstreamingdienst, da Apple Music damit für mich zunächst wieder Geschichte ist.

Übrigens ist der Preis von Deezer HiFi inzwischen auf 14,99 EUR gesunken und damit auf Augenhöhe mit dem Angebot von Amazon. Es gibt aber weiterhin keine Familienvariante bei Deezer Hifi. Abgesehen davon klingt TIDAL in meinen Ohren sowieso besser...

Musikalische Grüße
Alex


Everything sounds better with Linn. Fan of British hi-fi.
zuletzt bearbeitet 17.05.2020 12:57 | nach oben springen

#134

RE: Tidal & Co.

in Technik - Streaming 18.05.2020 11:47
von maldix • 3.596 Beiträge

Amazon hat auch keine Hörbücher oder spiele


auditorus te salutant
nach oben springen

#135

RE: Tidal & Co.

in Technik - Streaming 09.08.2020 10:09
von Bernie • 3.191 Beiträge

was ist denn jetzt die bessere Wahl, Tidal oder Qobuz ? Die beiden werden von Roon unterstützt, würde mich bald mal für einen von beiden entscheiden...


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
nach oben springen

#136

RE: Tidal & Co.

in Technik - Streaming 09.08.2020 10:19
von CD-Sammler • 2.026 Beiträge

Hallo Bernie,

TIDAL und Qobuz haben m.E. eine vergleichbare Qualität und ein vergleichbares Lossless Angebot. Da Qobuz bislang nur in den USA und UK ein dezidiertes Family Angebot hat, ist TIDAL mit seinem Family Abo für mich derzeit der sinnvollere Dienst. Allerdings bietet Qobuz für (aus meiner Sicht überteuerte) 24,99 Euro im Monat echtes HighRes an. Das ist aus meiner Sicht klanglich dem MQA-Unsinn von TIDAL deutlich überlegen. Letztendlich hilft nur ausprobieren. Schließlich kann man jeden Dienst auch monatlich kündigen.

Musikalische Grüße
Alex


Everything sounds better with Linn. Fan of British hi-fi.
zuletzt bearbeitet 09.08.2020 10:20 | nach oben springen

#137

RE: Tidal & Co.

in Technik - Streaming 09.08.2020 13:38
von keepsake • 860 Beiträge

Mein Lumin S1 spielt MQA nativ ab und als Unsinn würde ich es nicht bezeichnen... Qobuz High-Res ist gut, ohne Frage, aber das Angebot geht mit meinem Musikgeschmack so gar nicht...


Viele Grüße
Josip

Lautsprecher: TAD Evolution One E1TX, schwarz
Vollverstärker: Soulnote A2 schwarz
DAC: Chord Qutest schwarz
PSU für Chord Qutest: JCAT Optimo 3 Duo, schwarz
Musikserver: Aurender N200 schwarz
USB-Kabel: JCAT Signature USB
Lautsprecherkabel: TAD SC-025m, 2 x 2,5 m
Cinch: Chord Sarum T, 1m
Stromversorgung:
Shunyata Denali 6000/S V2 Netzleiste mit Shunyata Alpha V2 XC als Zuleitung
Chord Sarum-T Netzkabel (für Soulnote A2) Shunyata Alpha V2 NR für Jcat Netzteil (und Chord Qutest)
Shunyata Delta V2 NR für Aurender N200
Netzwerk: JCAT NET Isolator + JCAT Reference LAN Cable Gold
Basen: 2x HMS Silenzio Base Mk2
zuletzt bearbeitet 09.08.2020 13:39 | nach oben springen

#138

RE: Tidal & Co.

in Technik - Streaming 09.08.2020 14:39
von CD-Sammler • 2.026 Beiträge

Zitat von keepsake im Beitrag #137
Mein Lumin S1 spielt MQA nativ ab und als Unsinn würde ich es nicht bezeichnen... Qobuz High-Res ist gut, ohne Frage, aber das Angebot geht mit meinem Musikgeschmack so gar nicht...


Hallo Josip,

"Unsinn" war vielleicht etwas zu hart. Mein vorheriger Pioneer Streamer konnte ebenfalls MQA nativ abspielen. Ich bin dennoch meistens auf die "CD-Spur" gewechselt, da diese in meinen Ohren "peppiger" geklungen hat. Bei nur sehr wenigen Alben fand ich die MQA-Dateien "besser". Das liegt eventuell aber auch daran, dass die Mehrzahl der gehörten "Masteralben" nur 24/44,1 Dateien waren. Außerdem waren bei den MQA-Alben immer kurze Pausen zwischen den Stücken hörbar. Letztlich aber auch egal, da man bei TIDAL für die MQA-Alben nichts extra zahlt. Bei Qobuz muss man dagegen für "echtes" HighRes einen Aufschlag von 5,- EUR im Monat zahlen. Ich bin derzeit mit TIDAL absolut zufrieden, auch wenn mein Linn nativ kein MQA kann. Linn sieht MQA übrigens sehr kritisch (siehe: https://www.linn.co.uk/blog/mqa-is-bad-for-music).

Bei meinem sehr gemischten Musikgeschmack habe ich im Angebot der beiden Dienste keinen signifikanten Unterschied finden können. Welche Sachen fehlen Dir denn bei Qobuz?

Musikalische Grüße
Alex

PS: Glücklicherweise kann ich MQA über Audirvana in PCM wandeln lassen und auf meinem Linn wiedergeben. Das funktioniert prima (besser als über dem Pioneer) und ich muss somit auch in Zukunft auf MQA nicht (ganz) verzichten.


Everything sounds better with Linn. Fan of British hi-fi.
zuletzt bearbeitet 09.08.2020 15:22 | nach oben springen

#139

RE: Tidal & Co.

in Technik - Streaming 09.08.2020 15:46
von keepsake • 860 Beiträge

Hallo Alex,

ich sehe beim Lumin S1 durchaus Vorteile bei MQA und der Klang ist einen Tick transparenter und offener. High-Res auf Qobuz könnte aber noch einen Tick besser sein. Habe da aber am Ende zu wenig verglichen. Bei Qobuz habe ich früher immer mal wieder gekauft. Darauf habe ich auch im Streaming Zugriff. Nur leider wird dann aber kein High-Res (trotz Kauf) gestreamt... Bei Qobuz fehlt mir immer wieder etwas bei Indie Rock/harter Musik, Elektro, Hip Hop. Meistens Sachen, die nicht allzu mainstreamig sind. Manchmal findet man zwar die Künstler, aber das Angebot an Alben ist deutlich eingeschränkt.
Schön, dass es mit MQA dennoch klappt. Bin gespannt, wie Du den Klang an den neuen Sachen findest!

Liebe Grüße

Josip


Viele Grüße
Josip

Lautsprecher: TAD Evolution One E1TX, schwarz
Vollverstärker: Soulnote A2 schwarz
DAC: Chord Qutest schwarz
PSU für Chord Qutest: JCAT Optimo 3 Duo, schwarz
Musikserver: Aurender N200 schwarz
USB-Kabel: JCAT Signature USB
Lautsprecherkabel: TAD SC-025m, 2 x 2,5 m
Cinch: Chord Sarum T, 1m
Stromversorgung:
Shunyata Denali 6000/S V2 Netzleiste mit Shunyata Alpha V2 XC als Zuleitung
Chord Sarum-T Netzkabel (für Soulnote A2) Shunyata Alpha V2 NR für Jcat Netzteil (und Chord Qutest)
Shunyata Delta V2 NR für Aurender N200
Netzwerk: JCAT NET Isolator + JCAT Reference LAN Cable Gold
Basen: 2x HMS Silenzio Base Mk2
zuletzt bearbeitet 09.08.2020 15:46 | nach oben springen

#140

RE: Tidal & Co.

in Technik - Streaming 09.08.2020 16:43
von tom539 • 2.958 Beiträge

Ich persönlich tendiere eher zu Qobuz und nutze selbst das Highres-Streaming-Abo für 24,95€.

Als Roon noch keinen Qobuz-Support hatte, nutze ich ebenfalls Tidal. Bin aber sofort wieder zu den Franzosen zurück, als die Unterstützung implementiert wurde.

An Qobuz schätze ich, dass jeweils Freitags nahezu alle Neuheiten gelistet werden - im Gegensatz legt Tidal bei der Präsentation einen deutlichen Schwerpunkt auf Rap, Hip-Hop und generell amerikanische Veröffentlichungen. Wenn man ein konkretes Album sucht, wird dies auch meistens gefunden und lässt sich abspielen.
Als „Ursache“ vermute ich, dass Tidal eben keinen Download-Store hat und man nichts einkaufen kann. So kann man die Kunden eben besser auf den „gewünschten“ Content leiten...

Ich werde bis auf weiteres bei Qobuz bleiben und sehe aktuell keinen Grund, auf eine andere Plattform zu wechseln. Zumal das Streaming mit lokalem Download und Offline-Playback seit vielen Jahren ohne Probleme und zuverlässig funktioniert


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Demnächst auch CD-Qualität bei Amazon Music Unlimited?
Erstellt im Forum Technik - Streaming von CD-Sammler
9 08.10.2020 22:47goto
von Audiophon • Zugriffe: 301
tidal streaming via airplay
Erstellt im Forum Technik - Streaming von typalder
4 11.05.2018 15:13goto
von CD-Sammler • Zugriffe: 1054
Besuch bei Gibbuts - oder im "House of T+A"
Erstellt im Forum Private Hörsessions von maldix
8 05.10.2017 17:25goto
von Gibbuts • Zugriffe: 869
Wozu Vinyl?
Erstellt im Forum Redbook oder Highres von Klipschfan
92 31.07.2017 14:38goto
von CD-Sammler • Zugriffe: 9148
Tidal "Masters" gelauncht!
Erstellt im Forum Neuigkeiten & Smalltalk von keepsake
0 06.01.2017 12:01goto
von keepsake • Zugriffe: 741
Apple ist an Tidal dran
Erstellt im Forum Neuigkeiten & Smalltalk von CD-Sammler
2 15.09.2016 08:40goto
von Sacul • Zugriffe: 650
Streaming Dienste im Vergleich
Erstellt im Forum Technik - Streaming von maldix
9 18.10.2015 15:07goto
von keepsake • Zugriffe: 788
Naim und Tidal
Erstellt im Forum Technik - Streaming von Zac
26 16.01.2020 21:57goto
von tom539 • Zugriffe: 1578

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1107 Themen und 30144 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz