#181

RE: Tidal & Co.

in Technik - Streaming 05.11.2020 22:38
von GHP • 5.080 Beiträge

Und ich dachte schon ...


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#182

RE: Tidal & Co.

in Technik - Streaming 06.11.2020 08:06
von CD-Sammler • 2.054 Beiträge

Hier noch ein abschließendes Beispiel zur Kundenfreundlichkeit von Qobuz, nach dem ich ein Screenshot meiner Kontoansicht geschickt hatte:

"es stimmt, dass der Button an dieser Stelle irreführend ist, dies gebe ich gern an meine Kollegen weiter. Jedoch sprach ich vom Bestellabschluss. An dieser Stelle wurde Ihnen der Preis angezeigt, den Sie zu zahlen haben und diesem haben Sie zugestimmt.
Vielen Dank für Ihr Verständnis."


Die Irreführung wird also nicht einmal geleugnet. Da ich letztlich in gutem Glauben die Paypal-Freigabe erteilt habe, kann ich hier vermutlich nichts machen. Mir geht es an dieser Stelle auch nicht um die 35 Euro. Den Verlust werde ich überstehen. Mehr zu knabbern habe ich an der menschlichen Komponente. Ich bin einfach nur enttäuscht von dem Laden.

Musikalische Grüße
Alex


Everything sounds better with Linn. Fan of British hi-fi.
zuletzt bearbeitet 06.11.2020 08:07 | nach oben springen

#183

RE: Tidal & Co.

in Technik - Streaming 06.11.2020 08:11
von CD-Sammler • 2.054 Beiträge

Zitat von GHP im Beitrag #176
Ob man als französischer Kunde vielleicht anders behandelt wird ?


Das will ich eigentlich nicht hoffen und auch nicht unterstellen. Im Zweifelsfall ist ein Nachweis auch nicht möglich. Meine Kontakte mit dem Anbieter waren vor meinem erneuten "Probeabo" immer in Ordnung. Da kann ich mich nicht beschweren.

Musikalische Grüße
Alex


Everything sounds better with Linn. Fan of British hi-fi.
nach oben springen

#184

RE: Tidal & Co.

in Technik - Streaming 06.11.2020 18:27
von CD-Sammler • 2.054 Beiträge

Zitat von Audiophon im Beitrag #179

Ich würde es genauso machen wie Du: komplett abmelden und Löschung aller persönlichen Daten verlangen.... Ciao Qobuz!



Hallo Martin,

solche Aktionen habe ich früher tatsächlich gemacht. Am Ende schneidet man sich aber nur ins eigene Fleisch. Ich habe von 2013 bis 2018 über 240 Alben bei Qobuz gekauft. Bei Löschung meines Kontos würde ich den Zugriff auf diese Daten für immer verlieren. Klar, ich habe die Alben auch auf meinem NAS. Eine zusätzlich Datensicherung in der Cloud schadet aber nie.

Beeindrucken kann man die Anbieter mit einem solchen harten Abbruch der Geschäftsbeziehung auch nicht. Mein Geld haben sie schließlich schon...

Musikalische Grüße
Alex


Everything sounds better with Linn. Fan of British hi-fi.
nach oben springen

#185

RE: Tidal & Co.

in Technik - Streaming 06.11.2020 18:44
von CD-Sammler • 2.054 Beiträge

Qobuz hat übrigens einen aktuellen Score von lediglich 2,3 bei Trustpilot. 56% der Bewertungen schätzen den Dienst als "ungenügend" ein.

Das ist richtig traurig. Tidal wird aber tatsächlich noch schlechter bewertet (1,9 und 67% ungenügend). Deezer und Spotify werden auch abgestraft.

Was ist nur los mit den Streamingdiensten?

Musikalische Grüße
Alex


Everything sounds better with Linn. Fan of British hi-fi.
zuletzt bearbeitet 06.11.2020 18:54 | nach oben springen

#186

RE: Tidal & Co.

in Technik - Streaming 06.11.2020 19:56
von GHP • 5.080 Beiträge

Da streame ich mir doch lieber selbst was.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#187

RE: Tidal & Co.

in Technik - Streaming 07.11.2020 09:58
von CD-Sammler • 2.054 Beiträge

Teste gerade den Klang Qobuz vs. Tidal. Das Geld ist schließlich weg, da kann man auch ein wenig rumspielen. Versuchsobjekt ist u.a. die aktuelle Scheibe von Till Brönner (entspanntes Album übrigens).

Meine Erwartung war, dass Qobuz mit HighRes besser als die CD-Qualität von Tidal klingen müsste. Überraschenderweise ist das Gegenteil der Fall. Der Qobuz-Stream klingt für mich leicht belegt, während Tidal sehr klar rüberkommt. Was den Vergleich allerdings massiv erschwert ist die Tatsache, dass der Tidal-Stream merklich lauter als der Qobuz-Stream ist. Das macht einen Vergleich extrem schwierig. Dennoch scheint der Tidal-Stream meinen Hörgewohnheiten eher zu entsprechen.

Bereits gestern hatte ich die beiden Dienste mit der neuen Kylie Minogue gegeneinander antreten lassen (sehr anstrengende Aufnahme übrigens). Auch hier war für mich der Tidal-Stream merklich angenehmer, der Qobuz-Stream etwas nerviger.

Ich vermute, dass Tidal den Stream klangtechnisch anders als Qobuz aufbereitet und etwas auf Schönklang trimmt. Qobuz bringt allerdings auch nicht den Originalklang ins Ohr und bearbeitet die Stücke offensichtlich ebenfalls in irgendeiner Form. Das konnte ich schön mit „Blue Skies“ von Diana Krall nachvollziehen. Hier klang insbesondere die Stimme von Frau Krall im Qobuz-Stream weniger voll als von der CD. Irgendwie klingt Qobuz bei allen Versuchen immer etwas schlanker als die Vergleichsquellen.

Mein persönliches Fazit: Den Originalsound bekommt man nur von CD oder Download. Welches Processing einem besser gefällt, muss jeder selbst entscheiden. Mir persönlich gefällt die Schönfärberei von Tidal besser als der schlanke Qobuz-Klang.

Musikalische Grüße
Alex


Everything sounds better with Linn. Fan of British hi-fi.
zuletzt bearbeitet 07.11.2020 10:08 | nach oben springen

#188

RE: Tidal & Co.

in Technik - Streaming 07.11.2020 11:38
von Bernie • 3.279 Beiträge

Hi Alex,
der etwas belegte Klang bei Qobuz entspricht ja auch meinen Beobachtungen. DIe Frage ist ob das wirklich an deren Datenqualität liegt oder auch am Client liegen kann. Ich habe über Roon gestreamt. Müsste ich noch mal mit dem nativen Client ausprobieren.
Anderseits habe ich eigentlich Streaming für mich aussortiert, das entspricht einfach nicht meinen Hörgewohnheiten.


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> USB -> Audio GD DI20HE/Ref10 -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
nach oben springen

#189

RE: Tidal & Co.

in Technik - Streaming 07.11.2020 12:16
von CD-Sammler • 2.054 Beiträge

Zitat von Bernie im Beitrag #188

Anderseits habe ich eigentlich Streaming für mich aussortiert, das entspricht einfach nicht meinen Hörgewohnheiten.


Hallo Bernie,

ich brauche alleine schon wegen der Kinder einen Streamingdienst. Klar, das könnte auch ein Lossy Dienst wie Apple Music oder Deezer sein. Das würde eine Menge Geld sparen und zum reinhören in neue Alben völlig ausreichen. Dann würde ich allerdings in der Folge vermutlich wieder mehr physische Tonträger/Downloads kaufen, da ich auf Dauer Lossy nicht wirklich gut ertragen kann. Erst neulich habe ich wegen meiner Tochter Spotify erneut getestet. Das klang jetzt nicht wirklich gut über die Anlage.

Wenn ich wieder wie früher mehr Geld in physische Tonträger/Downloads investieren würde, gäbe es allerdings ziemlich schnell Ärger mit meiner bessern Hälfte. Und zwar zu Recht, da das früher bei mir schon suchtartige Züge bekommen hatte. Das muss nicht sein.

Letztlich ist die Nutzung eines Lossless-Dienstes für mich nur ein Kompromiss. Aber ein Kompromiss mit dem ich gut Leben kann und muss.

Musikalische Grüße
Alex


Everything sounds better with Linn. Fan of British hi-fi.
nach oben springen

#190

RE: Tidal & Co.

in Technik - Streaming 07.11.2020 12:27
von CD-Sammler • 2.054 Beiträge

Zitat von Audiophon im Beitrag #171
Daher habe ich neben Qobuz auch noch Spotify Premium für mich und meine Tochter im Abo.


Hallo Martin,

daran bin ich erst kürzlich kläglich gescheitert. Da meine Tochter unbedingt Spotify ausprobieren wollte, habe ich zur Probe ein Family Abo abgeschlossen (übrigens im Gegensatz zu Qobuz tatsächlich ohne Kosten). Mir ist es aber nicht gelungen zur Einladung zum Familienabo für meine Tochter ein eigenes Premiumkonto anzulegen, da sie hierfür mindestens 16 Jahre alt sein muss.

Alternativ bleibt offensichtlich nur der Weg über die Einrichtung eines Kidskonto in der zugehörigen Kids App. Das kann man einem Teenager aber nicht wirklich antun, da diese App eigentlich nur für Kids unter 12 Jahren gedacht ist. Wie Spotify Family also für Familienmitglieder zwischen 12 und 16 Jahren funktionieren soll, ist zumindest mir völlig unklar.

Musikalische Grüße
Alex


Everything sounds better with Linn. Fan of British hi-fi.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Demnächst auch CD-Qualität bei Amazon Music Unlimited?
Erstellt im Forum Technik - Streaming von CD-Sammler
9 08.10.2020 22:47goto
von Audiophon • Zugriffe: 326
tidal streaming via airplay
Erstellt im Forum Technik - Streaming von typalder
4 11.05.2018 15:13goto
von CD-Sammler • Zugriffe: 1074
Besuch bei Gibbuts - oder im "House of T+A"
Erstellt im Forum Private Hörsessions von maldix
8 05.10.2017 17:25goto
von Gibbuts • Zugriffe: 884
Wozu Vinyl?
Erstellt im Forum Redbook oder Highres von Klipschfan
92 31.07.2017 14:38goto
von CD-Sammler • Zugriffe: 9308
Tidal "Masters" gelauncht!
Erstellt im Forum Neuigkeiten & Smalltalk von keepsake
0 06.01.2017 12:01goto
von keepsake • Zugriffe: 766
Apple ist an Tidal dran
Erstellt im Forum Neuigkeiten & Smalltalk von CD-Sammler
2 15.09.2016 08:40goto
von Sacul • Zugriffe: 665
Streaming Dienste im Vergleich
Erstellt im Forum Technik - Streaming von maldix
9 18.10.2015 15:07goto
von keepsake • Zugriffe: 818
Naim und Tidal
Erstellt im Forum Technik - Streaming von Zac
26 16.01.2020 21:57goto
von tom539 • Zugriffe: 1628

Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1117 Themen und 30578 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz